Infrarotkabine für Sportler

Infrarotstrahler in der Sauna

            Von der Sauna zur Tiefenwärmekabine

Mit dem Einbau eines Thera-Med Tiefenwärmestrahlers können Sie Ihre Sauna in eine moderne
Infrarotkabine verwandeln. Sie können dann nach wie vor wie gewohnt in der Sauna schwitzen
und darüber hinaus die Wirkung der Tiefenwärme genießen.

Tiefenwärmestrahler in der Sauna

Warum baut man sich eigentlich einen Infrarotstrahler in die Sauna ein? Ein Infrarot-Vollspektrumstrahler deckt im Vergleich zum Saunaofen (nur Infrarot-C) das ganze Infrarotspektrum ab (Infrarot-A, -B und -C). Die Wärme dringt sanft und schonend bis ins Unterhautgewebe ein, mit allen angenehmen Effekten auf Ihre Gesundheit.

Man schwitzt quasi von innen nach außen und nicht als Reaktion auf die hohen Lufttemperaturen von außen - wie es bei der Sauna der Fall ist. Ein Tiefenwärmestrahler erhitzt die Luft nicht so stark wie ein Saunaofen, sondern wirkt direkt auf den Körper. Das ist besonders für ältere oder kreislauflabilere Menschen von Vorteil.

Beachten Sie, dass nur mit einem Infrarot-Vollspektrumstralher bzw. Tiefenwärmestrahler das Nachrüsten wirklich Sinn macht. Den der Einbau von Flächenstrahler, Keramik- und Magnesiumoxydstrahler wäre umsonst. Diese Infrarotstrahler geben nämlich das gleiche Infrarotspektrum ab, wie schon der Saunaofen.

So gesehen haben Sie bereits mit Ihrer Sauna eine herkömmliche Infrarotkabine zu Hause. Eine Tiefenwärmekabine mit all Ihren gesundheitlichen Vorteilenbekommen Sie jedoch nur mit Tiefenwärmestrahlern.

Den genauen Unterschied zwischen Sauna, Infrarotkabine und Tiefenwärmekabine haben wir im Kapitel Wirkung "Infrarot & Sauna" erklärt.


Infrarotstrahler in der Sauna

 

Die Sauna wieder mehr nutzen


 

Der Einbau von Infrarotstrahlern in die Sauna ist sehr beliebt.

Ein auch sehr wesentlicher Grund, warum viele Menschen Ihre Sauna mit Infrarotstrahlern aufrüsten ist, dass die Sauna damit wieder mehr genützt wird. Das Saunieren ist mit viel Zeit verbunden, die viele Menschen einfach nicht mehr haben oder sich nicht mehr nehmen.

Die Sauna muss vorgeheizt werden, dann macht man mehr als einen Aufguss, sonst "zahlt es sich ja nicht aus". Meistens braucht man dann für alles mindestens ein bis zwei Stunden. Was für den kurzen Wellnessgenuss während der Woche für viele einfach zu lange ist.

Haben Sie jedoch einen Infrarot-Vollspektrumstrahler wie den Thera-Med Tiefenwärmestrahler in Ihrer Sauna eingebaut, kann die neue "Infrarot-Sauna" optimal und kurzfristiggenützt werden.

Steht die Sauna in einem normal temperierten Raum, schalten Sie nur die Tiefenwärmestrahler ein und können sofort davor Platz nehmen. Nach ca. 30 Minuten verlassen Sie die Sauna und können nach belieben noch danach entspannen oder dem normalen Tagesgeschehen folgen.

 

> So verwenden Sie den Infrarotstrahler in der Sauna richtig


 

pdf downloaden
Vign_contact_De